Back

TRIO post

Wie IT-Prozessautomatisierung Stunden sparen kann: Ein Leitfaden
  • How-Tos
  • 5 minutes read
  • Modified: 7th Jul 2024

    Juli 7, 2024

Wie IT-Prozessautomatisierung Stunden sparen kann: Ein Leitfaden

Trio Team

Die IT-Prozessautomatisierung ist ein strategischer Ansatz, der Technologie zur Automatisierung sich wiederholender und manueller Aufgaben nutzt, wodurch die Effizienz gesteigert und Fehler reduziert werden. Für IT-Administratoren spielt sie eine wichtige Rolle, da sie sich so auf komplexere und strategischere Aufgaben konzentrieren können, anstatt sich mit alltäglichen Routineaufgaben zu beschäftigen. Im Rahmen einer MDM-Lösung (Mobile Device Management) kann die IT-Prozessautomatisierung die Geräteverwaltung optimieren, Sicherheitsrichtlinien durchsetzen und Software-Updates erleichtern, wodurch die Produktivität gesteigert und die Betriebskosten gesenkt werden. Die Implementierung von IT-Prozessautomatisierungslösungen bringt IT-Administratoren zahlreiche Vorteile, darunter verbesserte Genauigkeit, erhöhte Produktivität, verbesserte Compliance und die Möglichkeit, ein besseres Benutzererlebnis zu bieten.

 

Schlüsselprozesse für die IT-Prozessautomatisierung

Die Bereitstellung und Einarbeitung von Geräten ist ein entscheidender Aspekt der IT-Prozessautomatisierung. Dabei handelt es sich um die automatische Registrierung und Einrichtung von Geräten in der IT-Umgebung, was nicht nur den manuellen Aufwand reduziert, sondern auch Konsistenz in den Geräteeinstellungen gewährleistet und eine schnelle Bereitstellung neuer Geräte ermöglicht. Ergänzt wird dieser Prozess durch eine optimierte Benutzereinarbeitung und Zugriffsbereitstellung, d. h. das effiziente Hinzufügen neuer Benutzer zum System und das Einrichten ihrer Zugriffsrechte auf verschiedene IT-Ressourcen. Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer vom ersten Tag an über die erforderlichen Berechtigungen verfügen, um ihre Rollen auszuführen. Darüber hinaus ist das Automatisierungssystem in Identity and Access Management (IAM)-Lösungen integriert, um Benutzeridentitäten zu verwalten und den Zugriff auf Ressourcen zu kontrollieren und so zur Einhaltung von Sicherheits- und Compliance-Standards beizutragen.

 

Anwendungsbereitstellung und -aktualisierungen

Ein weiterer wichtiger Bereich, in dem Manager für die Automatisierung von IT-Prozessen einen erheblichen Einfluss haben können, ist die Bereitstellung und Aktualisierung von Anwendungen. Die automatisierte Verteilung und Installation von Apps vereinfacht den Prozess der Bereitstellung neuer Anwendungen für Endpunkte und spart IT-Administratoren Zeit und Aufwand. Darüber hinaus können Automatisierungstools Patchmanagement und Softwareaktualisierungen übernehmen und so sicherstellen, dass die Geräte immer auf dem neuesten Stand mit den neuesten Sicherheitspatches und -funktionen sind. Die von Automatisierungstools bereitgestellten Funktionen zur Versionskontrolle und Lizenzverwaltung helfen IT-Administratoren, den Überblick über Softwareversionen und -lizenzen zu behalten, die Einhaltung von Softwarevereinbarungen sicherzustellen und das Risiko einer unbefugten Nutzung zu minimieren.

 

Durchsetzung von Sicherheit und Compliance

Die Durchsetzung von Sicherheit und Compliance ist für IT-Administratoren von größter Bedeutung. Automatisierung kann dabei eine entscheidende Rolle spielen, die Integrität der Gerätesicherheit zu gewährleisten. Die automatisierte Durchsetzung von Sicherheits- und Compliance-Richtlinien trägt dazu bei, einheitliche Sicherheitsmaßnahmen auf allen Geräten durchzusetzen und so das Risiko von Sicherheitsverletzungen zu verringern. Dank der kontinuierlichen Überwachungs- und Bedrohungserkennungsfunktionen von Automatisierungstools können IT-Administratoren Sicherheitsbedrohungen proaktiv und in Echtzeit identifizieren und darauf reagieren. Compliance-Auditing- und Reporting-Funktionen optimieren den Prozess, um sicherzustellen, dass Geräte Branchenvorschriften und interne Richtlinien einhalten.

 

Vorfallmanagement und -lösung

Vorfallmanagement und -lösung sind unvermeidliche Aspekte des IT-Betriebs, und Automatisierung kann die Effizienz und Effektivität dieser Prozesse erheblich verbessern. Automatisiertes Vorfallticketing und -routing hilft IT-Administratoren, Probleme zu priorisieren und umgehend zu beheben, wodurch Ausfallzeiten und Störungen minimiert werden. Eskalations- und Benachrichtigungsprozesse, die von Automatisierungstools bereitgestellt werden, stellen sicher, dass kritische Vorfälle zur zeitnahen Lösung an das entsprechende Personal weitergeleitet werden.

 

Implementierung der IT-Prozessautomatisierung

Die Implementierung von Lösungen zur Automatisierung von IT-Prozessen kann für viele Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein. Sie umfasst mehrere wichtige Schritte:

 

Bewertung und Planung

Der erste Schritt bei der Implementierung der IT-Prozessautomatisierung besteht in der Bewertung und Planung. Dabei geht es darum, Prozesse zu identifizieren, die für die Automatisierung geeignet sind. Dabei handelt es sich in der Regel um sich wiederholende, regelbasierte Aufgaben, die wenig bis gar kein menschliches Urteilsvermögen erfordern. Sobald diese Prozesse identifiziert wurden, besteht der nächste Schritt darin, die Automatisierungsziele zu definieren. Was hoffen Sie mit der Automatisierung zu erreichen? Höhere Effizienz? Kosteneinsparungen? Verbesserte Genauigkeit? Die Antworten auf diese Fragen werden den Rest des Implementierungsprozesses bestimmen. Der letzte Schritt in dieser Phase besteht darin, eine Prozessabbildung und -analyse durchzuführen. Dabei geht es darum, den aktuellen Prozess zu dokumentieren, die Ineffizienzen zu identifizieren und einen verbesserten, automatisierten Prozess zu entwerfen.

 

Werkzeugauswahl und -integration

In der nächsten Phase werden verschiedene Automatisierungstools, IT-Managementlösungen und Plattformen bewertet. Zu berücksichtigende Faktoren sind unter anderem die Funktionen des Tools, Benutzerfreundlichkeit, Unternehmensgröße, Skalierbarkeit und Kosten. Ihr Geschäftsfeld bestimmt auch, welche Art von Automatisierungsplattform für Sie am besten geeignet ist. Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise mit vertraulichen Unternehmens- oder Kundendaten umgeht, wäre vielleicht eine Lösung zur Verwaltung mobiler Geräte die beste Wahl. Sobald ein Tool ausgewählt wurde, muss es in die vorhandene IT-Infrastruktur und -Systeme integriert werden. Dies kann einige Anpassungen und Konfigurationen von Automatisierungs-Workflows erfordern, um sicherzustellen, dass sie mit den Prozessen und Anforderungen des Unternehmens übereinstimmen.

 

Workflow-Design und -Entwicklung

Sobald das Tool integriert wurde, besteht der nächste Schritt darin, die Automatisierungs-Workflows zu entwerfen und zu entwickeln. Dazu gehört das Erstellen und Dokumentieren der Workflows, das Definieren der Auslöser (Ereignisse, die einen Workflow auslösen), Aktionen (vom Workflow ausgeführte Aufgaben) und Entscheidungspunkte (Bedingungen, die den nächsten Schritt im Workflow bestimmen). Diese Workflows werden dann getestet und verfeinert, um sicherzustellen, dass sie wie erwartet funktionieren. Es ist auch wichtig, das verantwortliche Personal im Umgang mit dem Workflow zu schulen.

 

Bereitstellung und Überwachung

Die letzte Phase umfasst die Einführung und Implementierung der Automatisierungs-Workflows. Dies kann schrittweise erfolgen, beginnend mit einem Pilotprogramm, bevor die vollständige Implementierung erfolgt. Sobald die Workflows live sind, müssen sie überwacht und verwaltet werden, um sicherzustellen, dass sie wie erwartet funktionieren. Diese Phase umfasst auch kontinuierliche Verbesserung und Optimierung, da die Workflows im Laufe der Zeit möglicherweise angepasst oder aktualisiert werden müssen, um auf sich ändernde Bedingungen oder Anforderungen zu reagieren.

 

MDM-Lösungen optimieren Geräte- und Bestandsverwaltungsprozesse

 

Best Practices in der IT-Prozessautomatisierung

Für IT-Administratoren ist es von entscheidender Bedeutung, die Prozessautomatisierung anhand ihrer Wichtigkeit zu identifizieren und zu priorisieren. IT-Teams können Arbeitsabläufe optimieren, manuelle Fehler reduzieren und die allgemeine Betriebseffizienz steigern, indem sie sich auf Schlüsselbereiche wie Gerätebereitstellung, Anwendungsbereitstellung und Vorfallmanagement konzentrieren. Darüber hinaus kann die Automatisierung von Routineaufgaben IT-Mitarbeiter, HR-Teams und andere entlasten, damit sie sich auf strategischere Initiativen konzentrieren können. Für eine reibungslose Geräteverwaltung könnte jedoch die Integration von Lösungen zur Verwaltung mobiler Geräte im Vergleich zu anderen Automatisierungslösungen und -plattformen die optimale Wahl sein. Dies bietet einen umfassenden Überblick über die IT-Infrastruktur des Unternehmens und ermöglicht eine proaktive Reaktion auf Probleme.

 

Schulung und Support für IT-Administratoren

Schulung und Support sind entscheidende Komponenten für jeden erfolgreichen Betrieb, einschließlich der Strategie zur Automatisierung von IT-Prozessen. Dies ist nicht möglich, ohne umfassende Schulungen zu Automatisierungstools anzubieten, Kundensupport bei Implementierungsproblemen zu bieten und sogar bestimmte Workshops und Webinare zu Best Practices zu organisieren. Indem sie IT-Teams mit dem Wissen und den Fähigkeiten ausstatten, die sie benötigen, um die Automatisierung effektiv zu nutzen, können Unternehmen den Wert ihrer Automatisierungsinvestitionen maximieren.

 

Automatisierung von Unternehmensabläufen mit Lösungen zur Mobilgeräteverwaltung

Für die Automatisierung von Unternehmensabläufen können Geräteverwaltungslösungen, insbesondere Mobile Device Management-Lösungen (MDM), eine gute Wahl sein. Einer der wichtigsten Aspekte dieser Vorgänge sind Sicherheits- und Compliance-Überlegungen, insbesondere für Unternehmen, die mit vertraulichen Daten umgehen und gesetzliche Rahmenbedingungen wie die DSGVO einhalten müssen. Mit einer MDM-Lösung können IT-Administratoren Sicherheitsprofile für Geräte und Unternehmensressourcen implementieren, um sicherzustellen, dass alle Endpunkte sicher und konform sind. Mit einer MDM-Lösung können Unternehmen nicht nur vertrauliche Daten schützen, sondern auch Bußgelder vermeiden, indem sie problemlos konform bleiben.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Integration mit MDM-Lösungen ist die Mitarbeiterverwaltung. Mit MDM-Lösungen können alle HR-Vorgänge automatisiert werden, was den Arbeitsaufwand Ihrer Personalabteilung reduziert. Alle Vorgänge von der Einarbeitung und Gerätezuweisung bis hin zur Ausarbeitung und sogar dem Übergang von Mitarbeitern können problemlos über eine MDM-Lösung verwaltet werden. Dies macht es für Personalabteilungen viel einfacher, sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter Zugriff auf die richtigen Tools und Ressourcen haben, um ihre Aufgaben problemlos zu erledigen.

 

MDM-Lösungen vereinfachen die Gerätesicherheit und -verwaltung, indem sie die Geräteregistrierung und Profilzuweisung ermöglichen. Sie ermöglichen auch die Bereitstellung und Zuweisung bevorzugter Apps zu Ihren Geräten. Regelmäßige Auswertungen und Verbesserungen automatisierter Workflows, ein zentrales Merkmal von MDM-Lösungen, sind entscheidend, um Spitzenleistungen aufrechtzuerhalten und alle aufkommenden Herausforderungen oder Verbesserungsmöglichkeiten anzugehen.

Know about news
in your inbox

Our newsletter is the perfect way to stay informed about the latest updates,
features, and news related to our mobile device management software.
Subscribe today to stay in the know and get the most out of your mobile
devices with our MDM solution app.

Recent Posts

Explained

Arten der MDM-Migration und ihre Bedeutung

A crucial aspect of MDM solutions is MDM migration. This article will explore MDM migration, its types, benefits, challenges, and best practices. 

Trio Team

How-Tos

verbessern Sie die IT-Zusammenarbeit ihres Unternehmen

This guide will arm you with valuable insights on choosing the right IT collaboration technology for your company.

Trio Team

Explained

SMB Essentials: 6 beste Methoden für die Gerätebereitstellung

Device provisioning is an integral part of an organization’s setup. Here are six best practices on device provisioning for SMBs.

Trio Team